// GOOGLE Analytics einbinden Ende
skip_navigation

Ausbildungsbeginn bei Optibelt 2019

In Zeiten des Fachkräftemangels und zunehmender Herausforderungen der Digitalisierung baut Optibelt auf die eigene Ausbildung.

Höxter, 31. Juli 2019. Insbesondere im Ingenieurs- und Informatikbereich setzt die Firma in diesem Jahr ein Zeichen. Zum Ausbildungsjahr 2019 beginnen sieben dual Studierende ein sogenanntes praxisintegriertes Studium bei Optibelt am Standort Höxter. Damit wurde die Zahl der Studienplätze, im Vergleich zu vier Erstsemestern im Vorjahr, kräftig aufgestockt.  

Vielfältige Fachrichtungen 

Aber nicht nur die Zahl der Studienplätze wurde erweitert, sondern ebenso die Vielfalt der Fachrichtungen. Neben den Studiengängen Wirtschaftsingenieurwesen (B. Eng.) und Wirtschaftsinformatik (B. Sc.) werden die Fachrichtungen Produktionstechnik (B. Eng.) und erstmals Digitale Logistik (B. Eng.) ausgebildet. 

Digitalisierung und Ausbildung 

Das Thema Digitalisierung ist in aller Munde und damit steigt die Nachfrage nach zukunftsorientierten Ausbildungsangeboten und Studienrichtungen. So vereint die Fachrichtung Digitale Logistik Kenntnisse aus den Bereichen Ingenieurswesen, Informatik, Betriebswirtschaftslehre und Logistik. 

Auch zum Ausbildungsbeginn 2020 werden neben den Berufen der dualen Ausbildung, wie Industriekaufleute, Verfahrensmechaniker (m/w/d) oder Fachlageristen (m/w/d), die praxisintegrierten Studiengänge Wirtschaftsinformatik (B. Sc.), Wirtschaftsingenieurwesen (B. Eng.), Produktionstechnik (B. Eng.) und Digitale Logistik (B. Eng.) bei Optibelt am Standort Höxter angeboten. Die Bewerbungsphase zum Ausbildungsbeginn August 2020 beginnt ein Jahr im Voraus.  

Zurück
Optibelt-Ausbildung.jpg